Schönheit - Idealfigur und Idealmaße der Frau

Schönheitsformel und der perfekte Körper einer nackten Frau: kleiner Busen, dicker Po, breite Taille und Hüfte, Birnenform oder Apfelform, fette Schenkel, kurze Beine, Übergewicht, Idealfigur, Bikinizone, Konfektionsgrösse, …die Frauenfigur ist in punkto Schönheit und Attraktivität eine einzige Problemzone, wenn es um Ausstrahlung, also Anziehung von Männern bei Flirt, Liebe und Sex durch einen perfekten Körper geht.
Mann, bastle Dir die ideale Frau, eine Perfect 10, die Schönheitsformel aus einer psychologischen Studie liefert die Anleitung und ein Video auf YouTube die passende Musik: She’s a perfect 10, but she wears a 12.
(1)

Ist mein Busen gross genug, ist mein Po knackig, ist meine Taille schmal und meine Hüfte drall, sind meine Oberschenkel straff und meine Beine lang, …brauche ich eine Scheinheits-OP oder Fettabsaugung, sind die Fragen, welche sich Frauen vor dem Spiegel und auf der Waage stellen, dabei von der besten Freundin zuweilen mit einem “Hatten die die Hose nicht auch in 42?” und von Männern mit “Ich liebe Dich so, wie Du bist, Schatzi.” nach der Hochzeit beantwortet werden.

Waage und Spiegel, der Albtraum aller Frauen…

Frauen locken Männer mit der Schönheit ihres Körpers, wecken mit Po und Busen die Begierde und Sehnsucht ihrer potentiellen potenten Partner. Und die Männer fanden schon immer erfolgreich jene Frauen, welche Freuden und Nachwuchs verschaffen, was durch unsere heutige Existenz bewiesen wird.
Was aber macht die Schönheit einer Frau in den Augen der meisten Männer aus? Was macht Frau für Mann attraktiv? Wie sieht die durchschnittliche Idealfigur einer Traumfrau, einer Perfect 10 aus?

Die Formel für eine schöne Frauenfigur. Eine Studie

Der Psychologe Martin Gründl und seine Kollegen vom Lehrstuhl für Experimentelle und Angewandte Psychologie der Universität Regensburg sammeln seit Mai 2006 im Rahmen eines Online Experimentes Daten, welche Aufschluss über die ideale Frauenfigur geben sollen.
Mittels eines so genannten Morphing Experimentes kann manN sich online jene Frau zusammenstellen, die maN am schönsten findet.

Auf dem Weltkongress der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen in Berlin stellten Gründl et al. ihre Ergebnisse in Form einer mathematischen Formel der Schönheit von Frau vor:

y = b1×1 + b2×2 + … + b13×13 + t

Der Bayrische Rundfunk (BR) fasst zusammen (2), Zitat:
Aus den Befragungen entwickelten die Forscher dann die Formel, mit der sie eigenen Angaben zufolge die Attraktivität jeder beliebigen Frauenfigur errechnen und auf einer Skala von 0 bis 100 darstellen können: “Dabei ist nicht einfach wichtig, wie groß und dünn jemand ist, sondern wie die Verhältnisse der einzelnen Körperteile zueinander passen”, beschreibt Martin Gründl die Idee hinter der Formel.
Schönheit ergibt sich demnach aus bestimmten Proportionen. Allerdings gaben die Regensburger Psychologen zu bedenken, dass der Attraktivitätswert auf einer Skala nur einen Durchschnittswert der Bevölkerung wiedergeben könne. Es gebe natürlich erhebliche Geschmacksunterschiede.

Neu, die Beine

Verwandte man bislang nur die Indikatoren Taille und Hüfte im so genannten Taille-Hüfte-Quotient (THQ), wenn es um die Schönheit der Frauenfigur gegangen ist, so wurden von Gründl et al. auch die Länge der Beine miteinbezogen.
Hätten die Psychologen nur mal wieder einfach den Fachmann gefragt, der hätte diesen Couchakrobaten sofort gesagt, dass die Beine bei der Frauenfigur wichtig sind.

Männer: Beine, Hüfte wie Taille ist Bauch und damit Wurst wie Banane

Bei Walther ist Hüfte und Taille Wurst wie Banane

Bild: Kampfkuschler Walther ist Hüfte und Taille Wurst wie Banane. Auf dem CSD Mannheim 2007 wird ihn weder THQ noch BMI interessieren. Aber was ist mit den anderen, …den Männern?

Und wie sieht die ideale Figur eines Mannes aus?
Welche Körperpartien müssen bei Mann wie geformt sein, dass die Figur des Mannes schön, also attraktiv ist?

Auf der Seite Beautycheck des Online Experimentes der Psychologie UNI Regensburg können Männer und Frauen, dabei gleich welcher sexuellen Orientierung, die für sie attraktivste Frauenfigur basteln, …zusammenstellen.

Ideale Männerfigur, Fehlanzeige. Männliche Körperteile und deren Maße finden sich nicht auf der Seite der Regensburger Psychoklempner, das ist natürlich wieder einmal typisch für Männer, gerade wenn’s Psychologen sind.
Die haben doch alle was an der Klatsche, sagt man.

Was macht Mann bei Frau attraktiv?

Eine jüngere Studie ergab, dass Frauen bei der Partnerwahl weniger auf das Aussehen, als denn auf Humor, Intelligenz und Ehrlichkeit achten. Auch sei Geld und Sozialstatus der Männer für Frauen nicht so wichtig, sagten die Frauen.

Aber einmal davon abgesehen, dass es sich hierbei wohl um die Wahl eines Partners für eine feste Partnerschaft und nicht für eine Affäre gehandelt haben mag, und dass das dort nachgefragte Aussehen mehr als nur die Figur beinhaltet, so ist Psychologen auch bekannt, dass Frauen gerne mit der so genannten sozialen Erwünschtheit bei bestimmten Fragebögen oder Experimenten reagieren - frau möchte ja nicht wie Schlampe erscheinen.
Ich könnte da Geschichten von Studien erzählen, …aber Frauen sagen ja immer die Wahrheit und Psychologen haben’s eh nur an der Klatsche und lügen immer.

Schockierende multimediale Wahrheiten von Frauen

Gibt es ehrliche Frauen, die Schlampen genug sind und zu ihren Wünschen stehen?
In dem Song Perfect 10 von The Beautiful South auf YouTube, singt die Sängerin im Duett ganz klar von dem, was ihr gefällt, Angaben in inch (1 inch = 2.54 cm):

When he’s at my gate, with a big fat 8 - zum Video YouTube - 07.04.2007 : The Beautiful South - Perfect 10 (1)

Und von Frau zu Frau? Wie teilen sich Frauen untereinander die kleine Wahrheiten mit, welche so gar nicht in das Bild von Frau als Dame passen? Frauen lügen ja nie.
Schoggo-TV empfiehlt das SWR3 Comical

Fett for Fun - zur ComixBase SWR3 - ComixBase - Fett for fun. Hier sagen sich fette Weiber aus der Pfalz im Fitnessstudio höflich nette Wahrheiten, voll fett.

Das war Schoggo-TV am Sonntagmittag. Wir wünschen einen noch guten Appetit:

I love her body, especially the lies (1)

Zitatquelle: (1) The Beautiful South - Perfect 10, (2) BR - Wissen & Bildung : Die Vermessung der Frau. Mit Links auf weitere Artikel zum Thema Schönheit in der Wissenschaft.

Weitere Artikel zur Studie von Gründl et al., u.a. Sueddeutsche, FOCUS, n-tv.

Sonntag, den 01.07.2007, 11:52 Uhr.

19 Reaktionen zu “Schönheit - Idealfigur und Idealmaße der Frau”

  1. Diane

    KLEINER Busen :shock:
    Also so lange ein Mann noch Playboy & Co. braucht … wird das sicher immer so bleiben …
    Man hat aber auch davor schon Untersuchungen gemacht und festgestellt, was rein optisch Ansprechender ist. Auch bei Gesichtern … da sind es z.B. u.a. weiter auseinanderstehende Augen … die kommen besser an, als zu eng Stehende ;)

    Das mit den Proportionen - da ist schon was Wahres dran. Denn wenn jemand z.B. überlange Arme hat, was es ja gibt, wirkt das einfach nicht “schön” in dem Sinne. Da kann man lediglich DIE Partien betonen, die “schöner” sind, um davon abzulenken ;)

    Sehr schöne Menschen im Sinne von klassisch können aber oft leicht miteinander verwechselt werden, wenn sie keine sehr individuellen Merkmale haben. Andere Sachen sind sicher ebenso wichtig, wie die Persönlichkeit, Charakter etc.

    Ein immerwährendes und sehr komplexes thema ;)

    Das mit dem Alter sehe ich ganz anders! Es wird leider in dieser Gesellschaft immer noch mit einem Tabu belegt. So könnens ich auch heftig Entstellte kaum in der Öffentlichkeit sehen lassen oder im TV! Das sollte man allmählich lernen zu akzeptieren, dass nicht jeder in jeder Lebensphase immer so wunderschön und jung sein kann und das die auch Bedürfnisse haben, wie alle anderen … ob bei Sex, im Showbiz oder bei anderen Dingen … ohne dass das für Andere peinlich zu sein hat! Denn es sind MENSCHEN wie alle anderen auch!

  2. Diane

    Es geht ja so weit, dass man Sex im Altersheim verbietet … sowas dürfte nicht sein! Da degradiert man Menschen, nur weil sie älter sind als andere und reduziert sie auf ein unmündiges Kind!

  3. Wilhelm Entenmann

    @2. Diane:

    Oh, in der vorliegenden Studie ging es nur um die Körperproportien bzw. Relationen bestimmter Körperpartien.

    Gesicht, Augen und Haare waren davon ausgeschlossen.
    Dafür gab/gibt es wieder andere Studien.

    Die allgemeine Faustregel ist, daß Menschen, Männer wie Frauen, das als schön und attraktiv erachten, was dem Reproduktionserfolg dienlich ist.
    Der Hüfte-Taille-Quotient THQ ist so zum Beispiel ein guter Marker, wenn es um Kreislauferkrankungen geht.

    Wäre zum Beispiel ein THQ von 2 zu 1 für den Körper gesund, so hätten unsere Vorfahren ein Auge für solche Frauen entwickelt - besser, Männer die einen Blick für Proportionen hatten, die in Zusammenhang mit Fruchtbarkeit standen/stehen, haben sich besser vermehrt und somit auch diesen Blick (Vorliebe für) an uns heutige Männer weitergeben.

    Gleiches gilt für Frauen und deren Vorlieben bei Männern.

    Bei allem gilt; Abweichungen, also individuelle Vorlieben (Rubensfrauen) wird es immer wieder geben.
    Hier geht es um den Durchschnitt, den Menschen bei anderen suchen bzw. attraktiv finden.

    Ältere Menschen sollte man nicht ausgrenzen, aber es ist nun einmal Fakt, dass wir uns von derem Äußeren nun mal weniger angezogen fühlen.
    Wir Menschen können viel mit dem Kopf (Ideale, Werte,…) steuern, aber wir sind auch, bezüglich unserer Vorlieben, an gewisse “Reize” und deren Ausprägungen “gekettet”.

  4. Diane

    Ja, so meinte ich das mit anderen Studien auch. :)

    Naja, alle wollen sich ja nicht unbedingt reproduzieren *g*
    Kann auch eine Theorie sein … da gibt es viele Theorien heute … ich halte davon nicht unbedingt allzuviel, weil sie alle von Menschen erdacht sind ;) Man kann sowas auch wunderbar begründen … wenn man weiss, wie es geht mir so einer Begründung ;)

    Und dann spielt die Zeit und Gesellschaft noch mit eine Rolle. - Wenn ich jetzt so lese, wie durch Mediaberichte die Leute “schlank” zum Beispiel für unnormal halten … und jeder Schlanken gleich Magersucht andichten, ist das schon extrem … da ist irgendwas durcheinander geraten … Die sollten sich mal in Fachbüchern informieren. Jeder Mediziner und Biologe lernt, was gesund ist, was nicht, sicher mit gewissen Abweichungen. Es gibt sog. leptosome Typen, die werden meist nie füllig sein … die haben auch einen ganz anderen angeborenen Körperbau, oft sehr feingliedrige lange Hände/Finger … davon hat die Masse scheinbar keine Ahnung, die das nachplappert, was die Medien täglich suggerieren! Wie bei der Politik und anderen Bereichen …

    Gesund kann jedenfalls kein wasser- und fettgefüllter Schwabbel-Bauch sein, wo derjenige nicht mal an seine Füsse ohne grosse Mühe heranreichen kann. Und schön ist das i.d.R. auch nicht, wenn auch so eine Person eine gewisse Ausstrahlung besitzen kann, die trotz alledem den Menschen als positiv und gut aussehend erscheinen lassen kann! Ich möchte das hier auch nicht in irgendeiner Form bewerten oder abwerten. Es geht lediglich um das, was heute an Ansichten in den Köpfen der Menschen ist, die Hintergründe davon … Es kann auch unmöglich gesund und “normal” sein, wenn bereits etliche junge Frauen heute Beckenbodenschwäche haben, Probleme mit dem Wasser zu halten! Weil ich oft auch lese, die Leute sind gegen Training, halten das nicht für notwendig. Aber wie soll ein Muskel stark bleiben, wenn er nicht trainiert wird? Mit geringfügigen alltäglichen Dingen ist das leider nicht möglich. Wie gesagt, da sollte man sich in Fachliteratur informieren. Und nicht das, was man so hört unbesehen übernehmen! Ohne Überlegung!

    - Also - das mit den älteren Menschen würde ich so nicht sagen, denn es gibt durchaus jüngere Leute, die sich davon angezogen fühlen, sonst würden sie sich ja nicht zusammen tun. Ein Mr. Rod Steward z.B. ist für mich auch schon älter. Und so wie er auftritt auch nicht unbedingt seinem “Alter” gemäss, wie manche Leute finden … Den finden aber so manche jungen Frauen noch ziemlich geil :mrgreen: Wenn man den aber aus der Nähe betrachtet, sieht man schon die Zeichen der Zeit! … So war das auch mit dem alternden Playboy Gunter Sachs! Da spielen noch andere Dinge mit eine Rolle, wie die Persönlichkeit, Ausstrahlung … das, was derjenige “ist”, “kann” …

    Unabhängig davon, haben aber alle ihre Daseinsberechtigung und ihre Bedürfnisse, und wer gern im TV auftritt, sollte auch die Gelegenheit dazu haben, unabhängig von Alter und Schönheit, wenn das Publikum dafür vorhanden ist. Und das ist es ja wohl … Die Dove-Werbung hat ja auch Erfolg, obwohl das keine so schönen Frauen sind, nach dem Maßstab, über den wir hier sprechen. Ganz sicher, weil die wenigsten mit so harmonischen Proportionen geboren werden. Denn man kann nur begrenzt daran etwas machen, wenn z.B. jemand mit zu kurzen Beinen auf die Welt kommt … oder anderen Ungleichgewichten … egal ob schlank oder etwas fülliger …

  5. Wilhelm Entenmann

    @ 5. Diane :

    Ja, reproduzieren will sich heute kaum noch wer, aber die Mechanismen wirken halt dennoch in uns.

    Theorien heißen zwar immer Theorien, sind aber dennoch meistens empirisch, also an der Praxis abgesichert.

    Also dass sich eine Frau von einem älteren Herren, einem erfolgreichen wie Rod Steward, angezogen fühlt, das ist kein Widerspruch zur Theorie - ganz im Gegenteil.
    Aber junge Männer, die sich von einer Barbara Streisand angezogen fühlen, also körperlich, die wird es selten geben.

    Psychologie ist keine normative Wissenschaft, sie spricht keine Daseinsberechtigungen aus.
    Sie stellt nur fest, wie Menschen sich sich verhalten und sucht die Gesetzmäßigkeiten dahinter zu ergründen.
    Wenn, wie im Bereich Attraktionsforschung Wörter wie “Marktwert” fallen, so nicht, weil die Psychologie einen Marktwert den einzelnen zumisst, sondern weil sich die Menschen bei solchen Studien so verhalten, als ob sie ihren sowie den Marktwert des möglichen bemessen und danach ihre Entscheidung treffen.

    So Sachen wie die Dove-Werbung sind wohl auffällige Ausnahmen, weshalb sie vielleicht gerade Erfolg haben.
    Aber selbst die Damen dort haben Körperrelationen (Hüfte-Taille), welchem dem Ideal entsprechen.

  6. anaximander

    Och, immer diese Idealfiguren, -Busen, -Hüften, -Taillen und als “Feinde” die Waage, der Spiegel. Warum nicht mal alles ins Positive verkehren? -

  7. Falk

    Auch ich habe gewisse Vorlieben, wie eine Frau aussehen s o l l t e 8) … wobei es dann aber doch meist so ist, dass eine Partnerin diesen Vorlieben nicht ganz 100%ig entspricht, weil ganz nebenbei auch nichtoptische Kriterien eine wichtige Rolle spielen 8)

    In jedem Fall sollte das, was ich sehe, echt sein. Einerseits finde ich persönlich Implantate - egal ob aus Silikon oder Metall 8) - einfach abstoßend. Andererseits bedeuten solche Veränderungen, die jemand an sich vornehmen lässt, auch, dass jemand sich selbst nicht so akzeptieren kann, wie er/sie ist. Wer sich so, wie er/sie ist, nicht akzeptieren kann, kann glaube ich, auch andere nicht so akzeptieren, wie sie sind ;-)

    Ich finde es erschreckend, dass in gewissen Bereichen ein richtiger Run auf Schönheits-OPs besteht.

  8. anaximander

    @Falk am beeindruckendsten finde ich Fettabsaugen und Botox gegen Falten. Letzteres kann zu Lähmungen führen, doch das scheint den SchönheitsFreaks nichts auszumachen.

  9. Herr Dillfor

    Schon heavy, was da so abgeht. Aber alles nur eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Botox is aber schon heavy.

  10. Wilhelm Entenmann

    Und elend geht die Welt zu Grunde:

    Abnehmwahn - Hungern bis der Arzt kommt
    Ein gefährlicher Trend macht Mode in Hollywood: Die “Skin and Bone Diet” verwandelt Stars in kränkelnde Gerippe. Die Arbeitgeber wollen es angeblich so.
    Quelle

    Da wird das Ideal zum Fluch und leider nehmen sich andere an den Stars ein Beispiel.
    Dass das auch nie aufhört.

  11. barbara

    Hüfte wie Taille ist Bauch und damit Wurst wie Banane…

    dieser Satz will einfach nicht in meine Birne. Ich verstehe ihn einfach nicht ;-) Scheint ein Insiderspruch zu sein.

  12. Wilhelm Entenmann

    @12. barbara:

    Das ist Logik à la Walther und bedeutet:
    Hüfte und Taille ist EINS (Verhältnis 1.1), also ineinander übergehend und dabei eben ein Bauch.
    Und dieser Bauch ist dem Walther eben Wurst, weshalb er sich gleich noch ‘ne Banane einverleibt. :-)

  13. Diane

    Die andere Seite ist die, dass jemand mit zuviel Körperfett unweigerlich mit der Zeit eine Fettleber entwickelt, oft auch einen Diabetes, mit allen daraus resultierenden Folgeerscheinungen. Wer sich nur ein bisschen in Biologie und Zellstoffwechsel auskennt, weiss, was das bedeutet! Ab einem gewissen Mass ist Körperfett eben nicht mehr gesund!
    Wenn das heute auch gern so hingestellt wird.
    Magersucht ist selbstverständlich auch nicht gesund, aber Magersucht und Schlankheit, kann man immer nur wieder betonen, ist ein himmelweiter Unterschied! Uns wer das relativiert, hat absolut keine Ahnung! Leider muss man sowas öfter lesen. Traurige Tatsachen … die Leute scheinen alle in Biologie nicht aufgepasst oder nichts gelernt zu haben. ;)

    Magersucht sieht äusserst unschön aus, die Haut wird faltig, trocken, die Knochen stechen weit hervor. Die Beine sind dünn wie Stöcker. Das hat aber mit wohlgeformter Schlankheit nichts gemeinsam! Normale Muskeln sieht man - leider - auch NICHT unbedingt, anders als bei den künstlich gezüchteten bei den Bodybuildern, die das absichtlich so machen. Wie seinerzeit Mr. Schwarzenegger … der dafür allerdings wohl auch einen hohen gesundheitlichen Preis zahlte. Denn das geht nicht ohne SPÄTERE (Langzeit-)Folgen ab! Da kursieren viele Vorurteile …

    - Oha, Mr. Falk hat AUCH gewisse Vorlieben, DAS wusste ich noch gar nicht :mrgreen:
    Was man doch alles so nebenbei erfährt ;)
    Dass mit dem sich nicht “so” akzeptieren würde ich aber so dogmatisch nicht betrachten! Zumal man dann quasi überhaupt nichts an sich machen “dürfte”, wenn es danach ginge. Das fängt bei Frauen schon bei Schminke an … eine Frau schminkt sich oft schon als Mädel gern. Mit Nichtakzeptieren hat das überhaupt nichts zu tun, eher mit einer schon erotischen Lust an der Sache! :) Und genauso kann eine Frau Lust auf eine (besonders) schöne Haut haben, wenn sie die selbst nicht mehr hätte, z.B. aus einer krankheits bedingten Sache heraus … Da sehe ich nichts Negatives dran bei der Persönlichkeit.
    Heute sind ja andere Zeiten als im Mittelalter. Da will keine Frau vor der Zeit “alt” aussehen. Und so ist es legitim, wenn man wie Mrs. Petra Gerster sich z.B. die Augenlider anheben lässt, wenn sie mit Mitte 40 unter den Oberlidern zu versinken drohen ;) Sieht auch viel besser aus! Die OP ist übrigens vergleichsweise harmlos! Kanns ich freilich lange nicht jede leisten … jedenfalls bei einem guten Chirurgen!

    Mit dem Run ist sicher einerseits nicht immer so o.k. - andererseits wird der Mensch heute diese Möglichkeiten nicht mehr missen wollen. Gerade was die Haut betrifft, Falten - diese Dinge und besonders auch bei Frauen, wo das gesellschaftlich keinen Anklang mehr findet. Oder welche Frau mit 50 findet noch einen akzeptablen Mann, wenn sie wie ein Plissee-Kleid herumläuft? Es gibt schon schwere Erkrankungen, die sowas hervorrufen können oder sehr starke Gewichtsabnahme. Die manchmal aber sein muss, damit so ein Mensch gesünder wird! Und bessere Lebensqualität hat. Mit der Lebensqualität steigt aber auch die Lust, gut auszusehen. Das halte ich für völlig legitim!

    Optische Orientierung ist schon auch ein Teil mit beim Kennenlernen, wenn auch nicht alles.

    Oder beim Mann: Welche Frau würde es ansprechend empfinden, wenn der keine Zähne im Mund hat oder nur Steinbruch :mrgreen: aber der behauptet “selbstbewusst” - das bin ich, das ist so! ;) Oder welche Frau würde es mögen, wenn die Nasenhaare und/oder aus den Ohren wild spriessen??? Also darüber würde ich als Mann nochmal nachdenken! ;) Denn sowas ist der totale Abtörner! *g*

    Aber Sachen wie Botox - solche Gifte sollte man die Finger von lassen. Genau wie Fett Absaugen. Denn dafür gibt es Sport. Das Risiko und die Qualen sind bedeutend geringer, wenn man sich für Sport aufrafft! Und das Fett wäre sowieso irgendwann wieder drauf, wenn man Ernährung und Lebensweise nicht umstellen kann oder will! Sowas ist schon noch anders zu betrachten als bei jemand, der seinen Bauch straffen lassen MUSS, was auch medizinisch notwendig ist übrigens, z.B. NACH starker Gewichtsabnahme. Denn da hängt die Haut in Fetzen wie eine Gardine … Das alles kann sich auch sehr ungünstig auf das Verdauungs-System auswirken. Leider nimmt man ab einem gewissen Grad der Adipositats nicht mehr ohne solche dramatischen Folgen ab. Da hilft dann nur noch der SchöChi, der damit auch noch ein gutes Werk für die sonstigen organischen Funktionen getan hat.

  14. Diane

    @ Wilhelm
    sicherlich heissen die Theorien, und ganz sicher wird man das als in der Praxis als “abgeichert” begründen wollen. Aber dennoch sind es menschlche Theorien ;) So wissenschafts gläubig bin ich nicht! In der Evolutions-Theorie ist vieles GRAUE Theorie! Deshalb das, was ich über das Reproduzieren schrieb! :) Man kann etwas so “absichern”, dass es “abgesichert” aussieht :mrgreen:

    Das mit der Anziehungskraft von jungen Männern bei älteren Frauen gibt es durchaus, wenn die Frau sich halbwegs gut gehalten hat, sehr charmant ist … da kommt eben auch einiges zusammen. Kranke Frauen ab einem gewissen Alter wirken oft nicht mehr attraktiv oder erotisch oder verbitterte, Frauen, die sich vernachlässigt haben … da gibt es verschiedene Gründe. Das muss aber lange nicht sein. Es gibt auch ganz unspektakuläre “gewöhnliche” Beispiele, die überhaupt nicht prominent sind. :)

    Mr. Steward würde mich persönlich absolut nicht reizen *g* Der wäre mir zu alt ob mit oder ohne Geld ;) Wobei ich allerdings dazu sagen muss, dass manche noch Älteren mich eher ansprechen als der! :)

    Oups, was ist für Dich denn eine “normale” Wissenschaft, gibt es auch un-normale :shock:
    Wenn DAS Mr. Falk liest ;) Und das dürften nicht unsere Profs hören!!! Bist Du zufällig einer vom technischen Ufer??? Weil - die denken oft “so anders” ;) Da gibts bei uns im MeWi-Studium und bei Kunst oft problems mit solchen Leuten, die eine ganz andere Auffassung von Kunst (und Media) haben oder überhaupt von der Daseinsberechtigung davon, alles Akademiker übrigens ;)

    Also - die Damen von Dove … die moppigeren - würden meinem Ideal zwar nicht entsprechen … aber das mag Geschmackssache sein, ausserdem bin ich selbst ja eine Frau … Und dann gibt es immer auch Männer, die exorbitant riesige Brüste an Frauen bevorzugen. die in keinem Verhältnis zum sonstigen Body stehen. Das sieht makaber aus! Die absolut unnatürlich sind! Und nur dafür lassen einige Frauen das machen! Und auch für money … Und nehmen dafür schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen einfach in Kauf! Das sind wirklich OPs, die absolut nicht sein müssten!

  15. barbara

    …Frauen bei der Partnerwahl weniger auf das Aussehen, als denn auf Humor, Intelligenz und Ehrlichkeit achten…,

    stimmt, aber ein Gesicht sollte er schon haben, das man anschauen mag.

    Ach ja, zu…. Hüfte wie Taille ist Bauch….
    *wuselbrusel* Deine Logik ist ja noch schlimmer als meine ;-)

  16. Wilhelm Entenmann

    @15. Diane:

    Oooch, das mit der Wissenschft und deren “Ungläubigen” sehe ich mal locker.

    Die meisten Menschen, welche nicht an die Wissenschaft “glauben” mögen (”glauben” ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck, da es eher um “überzeugt von/durch” geht), verhalten sich dennoch so, wie es dies wissenschaftliche Studien sowie die, auf eben derer Daten basierenden “Theorien” vorhersagen.

    Wissenschaft darf sich heute (leider) vieles schimpfen.
    Ich gehöre den Empiristen an - meine methodische Ausbildung ist sehr naturwissenschaftlich geprägt gewesen (was bei Psychologie vielleicht ein bisserl komisch klingen mag).

    Bei reinen “Glaubensgebäuden” geht das nur, wenn Menschen an die Aussagen dieser Glaubenslehren glauben.

    @16. barbara:

    Ich sagte doch, …”Walthers Logik”, voll praktisch, weil “einfach” gut. ;-)

  17. Kitty

    Also ich glaube ich habe gar kein “Idealbild” eines Mannes vor Augen… entweder, mir gefällt, was icvh sehe, oder eben nicht?! Wenn ich mir selber einen “zusammenstellen” könnte, wpsste ich gar nicht, wo ich anfangen soll?!

  18. Heike

    Das mit der perfekten Frauenfigur ist ebenfalls so ein Ding. Ich finde jede(r) sollte so aussehen wie er sich wohlfühlt. Und wenn man sich wohlfühlt finden einen die anderen meistens auch schön - die Ausstrahlung machts halt. Also ich hätte keine Lust mich mein Leben lang mit Diäten oder irgendwelchen kuriosen rumzuschlagen. Dafür ist das Leben doch zu kurz, oder etwa nicht?

  19. Diane

    @ Heike
    das ist schon richtig. Aber es gibt auch viel Leute, die tun genau das Gegenteil, gar nicht auf sich achten und dann sehen sie nicht nur unangenehm aus sondern werden krank. Die Zivilisationskrankheiten sind ja kein Märchen … Und Adipositas ist nun mal nicht nur ein Schönheitsfehler. Wissen oder glauben leider auch viele nicht …

    Und für Krankheit und Siechtum ist das Leben auch zu kurz. Leider denken viele da nicht rechtzeitig dran und wenn es dann soweit ist, kann man manches aber auch nicht mehr rückgängig machen. Aber es ist auch erstaunlich wie wenig manche Leute wissen über Ernährung und was wirklich wichtig ist für den Organismus oder was überflässig …

Einen Kommentar schreiben