Trauerfeier in Winnenden

Zentrale Trauerfeier zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen am 21. März um 11 Uhr in Winnenden. Kondolenzbuch für die Opfer des Amoklaufs in Winnenden am 11. März 2009 jetzt online.

Trauerfeier Winnenden

Mannheim trauert mit Winnenden Auch das Mannheimer Rathaus trägt Trauer und wir fragen uns, wem das momentane Mediengezeter dienlich sein soll. Könnte denn nicht, aus gebotenem Respekt vor den Opfern und den Hinterbliebenen, wenigstens bis nach der Trauerfeier in Winnenden Ruhe im Internet, Fernsehen und in den Zeitungen herrschen?
Wer den Opfern und den Hinterbliebenen seinen Respekt zollen möchte, der kann dies im Kondolenzbuch der Stadt Winnenden tun [-> hier].

Mannheim, den 13.03.2009, 15:32 Uhr.

9 Reaktionen zu “Trauerfeier in Winnenden”

  1. Gilbert

    Ist so ein Kondolenzbuch nicht auch eine Art Mediengezeter für jedermann?

  2. Wilhelm Entenmann

    @1. Gilbert
    Ist so ein Kondolenzbuch nicht auch eine Art Mediengezeter für jedermann?
    Jein, das Kondolenzbuch lesen nur jene, welche es auch wollen.

    Mir geht es um die große mediale Präsenz, welche den Hinterbliebenen die Sache immer und immer wieder ins Gedächtnis ruft.
    Ich glaube nicht, dass der derzeitige Medienhype den Angehörigen in ihrem Schock und ihrer Trauer hilft, ganz im Gegenteil dürfte beides verstärkt werden.
    Die Hinterbliebenen können sich der Sache nicht entziehen und somit auch nicht zur Ruhe kommen.

  3. Gilbert

    Du sprichst mir aus der Seele. Ich hätte auch ohne eigenes Betroffensein nicht selten große Lust, dem Gros der Medienschaffenden mit dem Baseballschläger meine Sympathie für ihr Handeln nahezubringen (sehr nahe, die Hilfe, ihnen gewisse Dinge aus dem Kopf zu schlagen, eingeschlossen).

  4. Wilhelm Entenmann

    @3. Gilbert

    Ich wage zu behaupten, dass das besagte “Gros der Medienschaffenden” ab nächster Woche titeln dürfte:

    “Winnenden und die Medien: Jeder Bericht traf wie ein Baseballschläger”
    Hinterbliebene reden bei Maischberger und Kerner über ihre Wut auf die Medien… .

  5. Sylvia

    Und wem bitte hilft es, wenn ich mich in ein Buch eintrage dass die Hinterbliebenen wahrscheinlich nie zu sehen bekommen? Ist doch normal, dass die Medien darüber berichten. Ich will auch wissen, wie es zu dem Amoklauf kommen konnte.

  6. Wilhelm Entenmann

    @5. Sylvia
    Und wem bitte hilft es, wenn ich mich in ein Buch eintrage
    Solche Kondolenzbücher sind meist nur für die Psyche der Kondolierenden gut.

    Ich will auch wissen, wie es zu dem Amoklauf kommen konnte.
    Ich eigentlich nicht und wenn, dann hat das auch bis nach den Beisetzungen Zeit.

  7. Eichbaum

    Vera Lengsfeld über die Rolle der Medien im Fall Winnenden:

    -> Die Achse des Guten

    Sehr treffend. Die Frau muß beim verfassen in Rage gewesen sein.

  8. Wilhelm Entenmann

    @7. Eichbaum

    Vera Lengsfeld trifft den Medienamok auf den Kopf!

  9. Eichbaum

    Und noch ein sehr guter Beitrag auf der Achse des Guten zum Thema Winnenden:

    -> Die Achse des Guten

Einen Kommentar schreiben